Ernährung

 

Futter
Unsere Aussies bekommen B.A.R.F. und sie lieben es! Die Vorteile sprechen zudem für sich.

Alle Welpenkäufer werden von mir in diese Art der Fütterung eingewiesen und bekommen leicht verständliche Bücher als Empfehlung zum Nachlesen. Natürlich ist barfen kein muss, jeder darf über die Ernährung des mitgegebenen Fellknäuls selbst entscheiden. Umstellen kann man jederzeit. 

HINWEIS: Markknochen gebe ich bewusst nicht, da diese fatale Zahnzustände bis hin zum Festsitzen des Markknochens auf den Zähnen zur Folge haben kann!

 

Selbstverständlich spreche ich auch Empfehlungen zu Trockenfutter  und Feuchtfutter aus. Hier werden meine eigenen Erfahrungen eingebracht. Trockenfutter nehme ich hin und wieder als Futter, da auch die Hunde Abwechslung schätzen. Zudem setze ich es als Leckerli (z.B. Fellpflege) ein.

Die Babies bekommen ab der 4. Lebenswoche hin und wieder beide Futterarten angeboten, damit sie sich auch an diese Art der Fütterung gewöhnen können...